Datenschutz

Verfahrensverzeichnis für jedermann gem. §4g Ags. 2 Satz 1 i.V.m. §4e Satz 1 Nr. 1 BDSG

1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle:

Trabacho GmbH

2.1. Geschäftsführer:

Rino Grundei

2.2. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung:

Wolfgang Zorn – Haus der Lebenshilfe gemeinnützige GmbH, Uelzen

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Am Funkturm 3-9
29525 Uelzen

4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Gegenstand des Unternehmens liegen in den Bereichen Personenbeförderung, Personalmanagement, Buchhaltung und Gebäudemanagement für soziale und öffentliche Einrichtungen.
Durchführung der Speicherung und Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten für eigene Zwecke und gesetzlicher Vorgaben.

5.1. Betroffene Personengruppe(n):

Es werden zu folgenden Gruppen, soweit es sich um natürliche Personen handelt, zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke im Wesentlichen die im Folgenden aufgeführten personenbezogenen Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:
– Kunden / Partner
– Interessenten/Nichtkunden
– Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter und Unterhaltsberechtigte
– von Kunden betreute Menschen mit Behinderung
– Bewerber
– Gesellschafter, Verwaltungsratsmitglieder, Vertreter von Interessengruppen, Pressevertreter
– Mieter
– Lieferanten/Dienstleister/Gutachter/Sachverständige
– Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen

5.2. Daten oder Datenkategorien:

Kunden / Partner:
Adressdaten, Kontaktkoordinaten (einschl. Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten), Geburtsdatum, Vertragsdaten, Serviceeinsätze, Auskünfte, Abrechnungs- und Leistungsdaten, Bankverbindungen, Betreuungsinformationen
Interessenten/Nichtkunden:
Adressdaten (einschl. Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten), Interessengebiete, Angebotsdaten
Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter und Unterhaltsberechtigte:
Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertrauten Vermögensgegenstände); Kontaktinformationen; Mitarbeiterstatus; Qualifikationen; Mitarbeiterbeurteilungen; beruflicher Werdegang; Daten zur Personalverwaltung und -steuerung; Arbeitszeiterfassungsdaten, Zugangskontrolldaten (wer darf wohin); Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme; Notfallkontaktdaten zu vom Mitarbeiter ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen.
Betreute Menschen mit Behinderung:
Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, zuständige Kostenträger, gesetzliche Betreuer, betreuende Ärzte, relevante Notfalldaten (z.B. Notfallmedikation) dem Mitarbeiter anvertrauten Vermögensgegenstände); Kontaktinformationen; Betreuungsstatus; Qualifikationen; Förder- und Entwicklungsverläufe und Planungen; Berichte und Diagnosen, beruflicher Werdegang; Daten zur Betreuungsverwaltung und -steuerung; Arbeitszeiterfassungsdaten, Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme; Notfallkontaktdaten zu vom betreuten Menschen ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen.
Bewerber:
Im Wesentlichen Bewerbungsdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikationen, evtl. Vorstrafen
Gesellschafter, Verwaltungsratsmitglieder, Vertreter von Interessengruppen, Pressevertreter:
Adress-, Kontaktkoordinaten (einschl. Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten); Geburtsdatum; Terminverwaltungsdaten; beteiligungs- bzw. aufgabenbezogene Informationen; ggf. Bankverbindungen; Abrechnungs- und Leistungsdaten
Mieter:
Adressdaten; Kontaktkoordinaten; Bankverbindungen, Vertragsdaten; Terminverwaltungsdaten; Abrechnungs- und Leistungsdaten
Kontaktpersonen von Lieferanten/Dienstleister/Gutachter/Sachverständige:
Adressdaten; Kontaktkoordinaten; Bankverbindungen, Vertragsdaten; Terminverwaltungsdaten; Abrechnungs- und Leistungsdaten

6. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern:

Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden).
Öffentliche Kostenträger zur Abrechnung und Bewilligung der jeweiligen Maßnahmen.
Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (im Wesentlichen: Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Grundbesitz, Versicherungsbetrieb, Serviceabteilung, Einkauf, Marketing, Revision, Vertrieb, Telekommunikation, EDV und Geschäftsleitung).
Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG.
Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Versicherungsleistungen, vermögenswirksame Leistungen, ..), gruppenzugehörige Unternehmen soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigtem Interesse zulässig ist.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Kürzere Löschungsfristen werden auf besonderen Gebieten genutzt (z.B. im Personalverwaltungsbereich wie z.B. abgelehnten Bewerbungen oder Abmahnungen). Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.

8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten (außerhalb EU/EWR):

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlicher Kommunikation sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung in Drittstaaten; eine solche ist auch nicht geplant.

Kontakt zum DSB:

Michael J. Schöpf
Telefon +49 581 88 54-0
Mobil +49 171 324 1977
E-Mail: michael.schoepf @ hdl-uelzen.de